Zeichen des Friedens

Öffne Dich,
sei wach präsent
für alles, was sich Dir zeigen will.

Der alte Schmerz,
der tiefe Groll
und die gewohnte Angst,
begegne ihnen mit Wohlwollen und Zugewandtheit.

Es gibt nichts in Dir,
das nicht sein dürfte,
es gibt nichts,
für das Du Dich nicht öffnen solltest.

So gehst Du den kontemplativen Weg,
den Weg der liebenden Wachheit,
und der mitfühlenden Aufmerksamkeit.

Nichts wird abgelehnt,
auch das Allerböseste in Dir nicht,
nichts wird verdrängt,
auch das Allerpeinlichste nicht,
nichts wird getötet,
auch das Allerbrutalste nicht.

So wächst Du hinein, in einen neuen Frieden,
so wirst Du selbst zum Frieden,
zum Zeichen in dieser Welt.

DAVID