Wie geht Selbstentwicklung?

Viele Jahre war es in Mode, sich mit positivem Denken zu beschäftigen. Das ist eine Selbsthilfemethode aus den USA. Man geht dabei davon aus, dass die Gedanken unser Fühlen bestimmen. Auch ich habe mich damit beschäftigt und das mal vorübergehend praktiziert. Aber heute weiß ich, dass es gar nicht klug ist, immer nur positiv zu denken, dass wir manchmal tatsächlich auch negativ denken dürfen und sollen. Dabei setze ich negative Gedanken mit belastenden Gedanken gleich. Denn nur, wenn ich mich mit Schicksalsschlägen, mit Niederlagen und Verlusten auseinandersetze, kann ich sie in meine Persönlichkeit integrieren und daran wachsen. Wie das im Einzelnen gehen kann, davon spreche ich in meinem Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden