Wundere Dich! Eine kleine Anleitung


Wann hast Du Dich das letzte Mal gewundert? Wann gestaunt? Wem alles normal erscheint, wer sich umgeben weiß von Selbstverständlichkeiten, wer alles irgendwie für erklärbar hält, der wundert sich selten oder nie. Aber wie schade ist das? Wie verarmt würden wir leben, wenn wir uns nicht mehr wundern, wenn uns das Staunen verloren geht?
Sich wundern ist eine spirituelle Fähigkeit. Es bedeutet, offen zu sein für das Geheimnis Gottes, für das göttliche Wirken in dieser Welt und auch bereit zu sein, das Unvorstellbare für möglich zu halten.
Es wird also Zeit wieder mit dem Wundern anzufangen - wie wir es als Kinder getan haben. Und ich möchte Dir in meinem Video ein paar Hinweise geben, wie Du mit dem Wundern wieder beginnen kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Lydie Hugendubel sagt:

    Danke, lieber David, ich vertraue dem Wundern.
    Es berührt mich immer wieder zutiefst und lässt den üblichen Verstand etwas verstummen.
    Ich höre Dir gerne zu.
    Liebe Grüße, Lydie