Wie Du mit den Widersprüchlichkeiten des Lebens leben kannst

Das Leben ist nicht stringent, die Menschen sind es nicht, ich bin es nicht und Du bist es auch nicht. Immer wieder stoßen wir auf Widersprüche, auf Dinge, die einfach nicht zusammenpassen.Und wir erleben das gerade auch in dieser besonderen Zeit, weshalb einige dagegen protestieren. In der 'Corona-Krise' erleben wir häufiger, dass manche Regelungen und Meinungen heute noch so sind und morgen ganz anders ausschauen.
Und schauen wir auf das Leben selber: Da müht man sich ab, tut was man kann, aber dennoch meint es das Leben nicht gut mit mir. Da gibt es große Ungerechtigkeit (was schon in den Psalmen beschrieben wird). Der, der Böses tut, hat Erfolg und der, der das Gute anstrebt, dem bleibt der Erfolg versagt.
So könnte ich immer weiter schreiben und immer weitere Beispiele nennen. Immer führt es letztlich dazu: Das Leben ist voller Widersprüche.
Diese Widersprüche gilt es aushalten zu lernen. Manche kann man gewiss ausgleichen und verändern. Immer aber wird es so sein, dass ich mit Widersprüchen konfrontiert werde.
Es ist geradezu eine spirituelle Übung, sich nicht zwischen die Widersprüche zu begeben, sondern davor zu bleiben und bereit zu sein auszuhalten.
Weil es gerade in der jetzigen Zeit ein solch große Rolle spielt, möchte ich über die Widersprüchlichkeit des Lebens und wie wir damit umgehen können sprechen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren: