Mystische Poesie

die Dich inspiriert

25. November 2020

Ich bin ein Erdling, ein Erdverliebter,
mit jedem neuen Schritt gehöre ich der Erde
mehr als vorher.
Ich schaue nicht mehr nach oben,
ich schau in dem Sumpf unter mir,
in den Morast, den Dreck und Schlamm
und weiß ganz genau:
Leben entsteht hier.

Erst wenn ich bereit bin,
mir die Finger schmutzig zu machen,
erst wenn ich die Kostbarkeit des Drecks erkenne,
erst wenn ich den Kosmos
unter meinen Füßen zu achten weiß,
bin ich dem Leben ganz verbunden,
fliehe ich nicht mehr in Welten weitab von mir,
fern meiner Realität.


Erst dann bin ich da, wirklich da.
Leben braucht Dunkelheit, damit es entstehen kann,
es braucht das dunkle Geheimnis,
damit das Samenkorn sich öffnet,
damit die Wurzeln sich tief hineintreiben ins Erdreich.


Ich will das ganze Leben leben und lieben,
all seine Facetten
und einsehen:
Gerade aus dem Dreck entsteht das Kostbarste auf Erden:
Leben.

DAVID



Diese Texte könnten Dich auch interessieren:

Das könnte Dich auch interessieren

jetzt lesen
jetzt lesen
  • Lieber David,
    du sprichst mir aus dem Herzen. Ich freue mich dass, dieses Thema wieder mal eine Gestalt gefunden hat. Ich musste auch ein wenig schmunzeln, weil ich an meine Freude an Komposthaufen erinnert wurde, stete Veränderung, steter Wandel bis zur Unkenntlichkeit und tiefe Verwurzelung, ein ewiger Kreislauf.
    Liebe Grüße
    Ulrike

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >