Versöhnung mit den vielen Versionen von Dir

Das Leben ist im Grunde zu groß für uns und hat zu viel Fülle. Wir können gar nicht alles leben, was möglich ist. Stets treffen wir eine Auswahl, stets entscheiden wir uns für dies oder das. Und hätten wir uns einmal anders entschlossen, so würde unser Leben auch anders aussehen. Wir leben immer nur eine Version von unserem Leben. Die anderen Versionen bleiben ungelebt. Aber diese Versionen sind dennoch in uns und können uns sogar richtige Schwierigkeiten bereiten. Daher gilt es Frieden zu schließen mit der Version von Leben, die ich gerade lebe und mit der Version, die ich hätte leben können. Und schließlich: Lebe Deine Version mit voller Hingabe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Ruth Reykers sagt:

    Lieber David,
    was für ein wunderbarer Vortrag! Da ich mittlerweile schon 63 Jahre“jung“ , kann ich zurückblicken auf viele Jahre gelebtes Leben und habe mir in der Entwicklung durch aus einiges anders vorgestellt. Ich habe aber auch gelernt, zu dem zu stehen, wofür ich mich entschieden habe und nach vorne schauend wünsche ich mir, mehr und mehr in der Haltung der Hingabe zu leben!
    Mit ganz herzlichen und verbundenen Grüßen!
    Ruth

    • DAVID sagt:

      Liebe Ruth, vielen Dank für Deinen Kommentar. In den Jahren des Lebens sammelt man viele verschiedene Versionen an. Im Älterwerden geht es dann darum, mit all diesen nicht gelebten Versionen Frieden zu finden und zu leben. Du scheinst da schon auf einem guten weg zu sein. Gruß, David

  • Petra sagt:

    Lieber David,
    was für ein wunderschöner, interessanter und ermutigender Beitrag…….
    Liebe Grüsse
    Petra

  • Lydie sagt:

    Lieber David,

    super Idee, sehr anregend…. Mein Leben ist voll von Entscheidungen und Nichtentscheidungen. Es gab viele andere Möglichkeiten, die ich von Kind auf in mir trug (z.B. ins Kloster zu gehen 🙂 ) und doch nicht verwirklicht habe. Ich werde sie zusammentragen und inspirierend auf mich wirken lassen. Vielleicht zeigen sie ergänzende, etwas unbekanntere Wesenszüge meiner Selbst. Und es gibt tatsächlich noch etwas davon, was verwirklicht werden kann.
    Dankeschön und sehr liebe Grüße, Lydie

    • DAVID sagt:

      Liebe Lydie, vielleicht wirst du auch entdecken, wie sich wichtige Versionen dennoch ihren Weg gebahnt haben, wenn auch anders als gedacht… David

  • Erna sagt:

    Guten Morgen David!
    Der freie Wille des Menschen und die Fügung Gottes.
    Psalm 31
    Denn du bist mein Fels und meine Burg/um deines Namens willen wirst du mich führen und leiten.
    Aus diesem Vertrauen kann man gut mit verpassten Chancen leben und es ist gut wie es ist.
    Wie du so schön sagst lebe deine Version mit voller Hingabe.
    Lieber Gruß Erna

  • Brigitte Bley-Swinsotn sagt:

    Super Beitrag, David! Es ist so faszinierend zu sehen, wie viele Identitäten und Möglichkeiten in uns allen schlummern. Ein Saatgut, das wir in unseren Herzen hoffentlich in die Zukunft tragen werden. In meinem Leben, scheint es, habe ich oft auf offenen Meeren gekämpft. Aber mehr und mehr suche ich die Brücke, um die Seekarten zu studieren und auch gerne mal mit dem Kapitän zu reden und entdecke, selbst ein Kloster hat in meinem Herzen Platz.
    Vielen Dank!

    • DAVID sagt:

      Wir sind tatsächlich viele und können doch nicht alle und alles leben. Aber natürlich gibt es eine Brücke und den Kapitän…. gut, wenn man den kennt… David

  • Lieber David,

    deine Gedanken tun mir einfach gut. In Bezug auf dieses Thema „Versöhnung mit den vielen Versionen von dir“ kam es mir zwar so vor, als hätte ich jeden deiner Gedanken schon gedacht. Aber wie konsequent und wie bewusst?
    Dies bewusst zu tun und mich mit bewusster Kraft auf meinem eingeschlagenen Weg zu betrachten und erneut „einzuwilligen“, bedeutet für mich neuen Schwung und neue Freude.

    Deine Anregungen geben meinem Alltag Tiefe, selbst da, wo sie mir keinen neuen Ansatz eröffnen. Was zählt, ist der Fokus. Und den lenkst du wunderbar auf für mich Wesentliches.

    Herzlichen Dank und ebensolche Grüße
    Rosmarie Schmitt

    • DAVID sagt:

      Liebe Rosmarie, vielen Dank. Du hast sehr schön erfasst, worum es mir geht: Immer wieder neu den Fokus zu setzen. Es geht mior nicht darum, immer Neues zu sagen, Ungewöhnliches, sondern in dem Bekannten die Tiefe aufzuzeigen. Dir einen schönen Tag, David