Bis zum Rande gefüllt vom Geist der Liebe

Entzieh Dich nicht,
halte nicht Abstand,
schau nicht weg.
Die Welt ist voller Geist,
ist voll von Gott,
überall in jeder Ritze.

Erkenne den Geist,
sieh durch alles hindurch,
lass die Dinge an Dich heran
und verstehe diese Welt zu lesen.
Überall Einladungen,
überall das große Fest,
überall Wunder
überall die Gesten der Liebe
und überall Versöhnung. 

Der Geist durchstreift die Erde –
immer und überall und zur gleichen Zeit.
Er sucht Dich,
sucht Dich zu lieben
und zu entbinden in diese Welt hinein.

Glaube,
geh und glaube,
glaube, dass der Wind Dich meint,
glaube, dass die Sonne Dein Gesicht sucht,
glaube, dass die Heilkraft der Kräuter Dich ersehnt.

Welches Licht würde sich nicht über Dich freuen,
welches Wasser würde nicht gerne Dein Gesicht benetzen,
welcher Wind würde sich nicht gerne in Deinen Haaren verfangen.

Er kommt und kommt,
unabwegig und unaufhaltsam.

Du zweifelst?
Du bist irritiert?
Du bist skeptisch?
Ja, mach! Das alles mag sein
und doch greifen die zärtlichen Hände des Geistes nach Dir
und Doch bist Du bis zum Rande gefüllt
vom Geist der Liebe.

DAVID




  • Erna Bittner sagt:

    Ein sehr gehaltvoller Text, enthält soviel Wahres, Hilfreiches, Hoffnungsvolles, besonders in diesen speziellen Zeiten. “ Das alles mag sein“
    Danke!!

  • Brigitte Arens sagt:

    Das ist einfach nur wunderbar!
    Danke

  • Lydie sagt:

    Danke Dir, lieber David.