Kraftfeld Gottes

Es gibt viele Bilder von Gott,
unzählige aus der Vergangenheit
und viele in der Gegenwart.
Ich selber mag das Bild des Feldes –
wie ein Kraftfeld in der Physik. 

Das Christus-Feld ist für mich eine Kraft,
an der ich immer und überall anknüpfen kann –
dieses Feld ist ja im Grunde überall zu finden.
Es ist das Feld der Liebe und der Hingabe,
der tiefen inneren Weisheit. 

Und mit diesem Feld versuche ich
mich immer neu zu verbinden.
Gebet ist nichts anderes, als der Versuch,
in Verbindung mit diesem Feld zu kommen,
indem ich mein Bewusstsein auf Gott richte.
Meditation ist eine andere Form,
Gottesdienste, Rituale… 

Und manchmal braucht es nur
einen kurzen Augenblick des Innehaltens,
und ich bin schon wieder
mit diesem Christus-Feld verbunden. 

DAVID




  • Ulrike Schäffer sagt:

    Lieber David,
    ich kann dir in allem folgen. Ich verbinde mich immer wieder neu mit dem Kraftfeld Gottes. Unterscheidest du zwischen dem Kraftfeld Gottes und dem Christus-Feld, was ist das spezifische daran?
    Liebe Grüße
    Ulrike

    • DAVID sagt:

      Liebe Ukrike, wenn Du mich so fragst…ich musste etwas überlegen und kann mich einer Antwort nur nähern. Das Kraftfeld Christi ist auf alle Fälle eingewoben im Kraftfeld Gottes und wirkt für mich als hingebende und alles umfassende Liebe. Vielleicht so… David

  • KA sagt:

    Hallo David, ich möchte das es jeder lässt jegliche Gottgedanken zu benutzen und daraus Energie zu ziehen. Deine „Teilfreude“ unterstützt und verbreitet ein falsches Meinungsbild. Meint man denn Gott würde dies alles für gut heißen? Menschen Kraft schenken zu wollen obwohl sie so sind wie sie sind und Gott missbrauchen? Missbrauch zum einen da an viele verschiedene Darstellungen gedacht wird und zum anderen weil man ihm nahe ist, aber in Gedanken in Euren Köpfen nicht der ist, der er ist. Das wäre wie wenn ich an andere Menschen denke (Vorraussetzung sie würden dies bemerken und spüren) und man sich vollkommen anders wahrnehmen muss als man ist. Und ich weiss nicht warum keiner die Überlegung mit einbezieht, das bei so vielen verschiedenen Meinungen/Darstellungen von Gott/Göttern/Göttlichen nicht alles stimmen kann bzw. im Umkehrschluss überhaupt nichts stimmen kann.

    P.s Die Emailadresse ist nicht richtig.
    Und ein kleiner Tipp noch, bevor man sich jetzt in falschen Gedanken verstrickt oder denkt man könnte mir jetzt mit sonst welchen ultraschlauen Gedanken begegnen, in Form eines geschriebenen Kommentars: Haltet lieber die Füße still- es wird noch ein schlimmes Ende geben und entscheidend ist es die falschen Gedanken wegzulassen um nicht noch mehr anzugreifen.
    Herzliche Grüße an die große „Community“ die eine Missbrauchs-Spiritualität leben und denken sie wären etwas im Leben.