Videos

die Dich begleiten wollen

Wenn die dunklen Kräfte nach Dir greifen

6. November 2021

Nach einem wunderbar lichten Seminar und weiter Atmosphäre, nach einer Phase innigster und erfüllenster Spiritualität, voller tiefer Erfahrungen, gesegnet mit Gottesnähe und weitreichenden Erkenntnissen kommt nicht selten der große Absturz und die Dunkelheit greift nach uns. Und wir wundern uns: War ich nicht eben noch zufrieden, war nicht gestern mein Leben noch voller Licht und Versöhntheit? Und jetzt kommen Angst, Sorge, Not, Aggression in mein Leben - ohne erkennbaren Anlass. So erleben es viele Menschen und diese Folge gleicht einem Naturgesetz. Wer nach dem Himmel greift, nach dem greift das Dunkle. Das zu wissen, zu wissen, dass es in gewisser Weise "normal" ist, kann Dir schon helfen, ruhiger zu werden. In diesem Video zeige ich Dir auch, wie Du damit umgehen kannst und warum diese dunklen Phasen für unseren Weg so wichtig sind.


Das könnte Dich auch interessieren

jetzt ansehen
jetzt ansehen
  • Nicht in den Zug einsteigen… und in der Dunkelheit das Licht nicht vergessen…Bewusstseinsarbeit.
    Das sind Schlüsselworte, die ich aus Deinem Video heute mitnehme, lieber David.
    Vielen Dank für Deine klaren Worte!
    Maria Regina

    • Jam das sind wichtige Schritte, u, das Bewusstsein zu steigern, um immer weniger aus dem Unbewussten gelenkt und bestimmt zu werden – der Weg des Aufstiegs. david

  • Lieber David,
    Dein Video bestärkt mich wieder sehr in meinem Denken und Spüren.
    Nicht alles sein was ich fühle war für mich in einem Deiner vor kurzem gelesenen Gedichte nochmal eine ganz bewusste wichtige Erkenntnis. Es fällt mir so leichter, Gedanken und Gefühle loszulassen und nicht alles persönlich zu sehen oder nehmen. Wenn sich die ganz schwarzen Mächte in mir bemerkbar machen versuche ich daran zu denken, ohne mich auf Details einzulassen, dass es nicht viel weiter nach unten gehen kann, als ich es schon erlebt habe, das beruhigt mich irgendwie dann ein wenig, denn das habe ich schliesslich auch geschafft. Durch dieses Denken schwächen sich diese Geister oft schon ab…. Das nicht Einsteigen in jeden Zug merke ich mir auch ganz besonders. Deine Samstagsvideos und Dein ganzes Tun sind ein großes Geschenk, danke. (heute wieder ein langer Kommentar 🙂)
    Liebe Grüße Petra

    • Liebe Petra, es ist besonders wichtig zu wissen, dass man nicht in den Zug einsteigen muss und dass es eine Notbremse gibt, die Du immer ziehen darfst. Steig aus, wenn es geht! David

  • Guten Morgen lieber David! Das was du da beschreibst habe ich in meinem spirituellen Leben als unvermeidbaren Rhythmus erleben müssen.Du nennst es fast ein Naturgesetzt Ja das Helle, das Lichte man kann es nicht festhalten und die Abstürze ins Dunkle nicht vermeiden. Aber wenn man es so annehmen kann als dazu gehörig zum spirituellen Leben, dann wird das Sein, es darf kommen und gehen leichter. Erna

  • Liebe David, danke, gestern fuhr ich mit dem ICE durch die Nacht und hatte dabei das Bild/ die Erinnerung an die vielen Züge, die mich schon in die innere Dunkelheit entführen wollten; manchmal fuhren sie, mit mir an Bord, recht weit, aber das mir geschenkte Licht war stärker. Ich will es nähren und mir immer wieder das Öl für die Lampe holen, es ist ja genug da.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >