Innere Arbeit bedeutet die Arbeit in unserem inneren Bewusstseinsraum, die Fokussierung auf innere Prozesse und Vorgänge, auf das Gespür, die Gefühle und auf innere Anteile. Ziel ist es, innere Suchprozesse zu ermöglichen und zu beginnen.

Innere Arbeit ist eine Grundlage spirituellen Lebens und wurde schon in den alten spirituellen Schulen der Antike und des Mittelalter betrieben. Natürlich haben sich Formen und Wege weiterentwickelt und man kann die heutige Ausgestaltung nicht mehr mit den damaligen Methoden vergleichen. Das Anliegen ist aber gleich geblieben: Den Menschen zu sich zu führen, in die eigene Tiefe, dabei auf innere Prozesse zu vertrauen und in Kontakt mit dem Reichtum unseres Unbewussten zu kommen.

In dieser Werkstatt biete ich unterschiedliche Methoden und Wege an, die Dich in Dein Inneres führen. Trancearbeit, aktive Imagination, geführte Meditationen, Selbsterforschung, Aufstellungsarbeit, Arbeit mit den Archetypen und anderes.

Da es sich um intensive Prozesse handelt, ist die Zahl der Teilnehmenden auf 8 beschränkt. Du solltest zudem offen für einen Austausch über eigene Themen und Gefühle sein und während der ganzen Zeit die Kamera angeschaltet lassen.
Zugleich gehört natürlich die Bereitschaft zu Verschwiegenheit unbedingt dazu.
In der Werkstatt für innere Arbeit im Oktober geht es um das Thema: Märchen als Ausdruck meines Lebenscriptes

Werkstatt für innere Arbeit

Datum und Uhrzeit
02.10.2021
15:00 - 17:30


Innere Arbeit bedeutet die Arbeit in unserem inneren Bewusstseinsraum, die Fokussierung auf innere Prozesse und Vorgänge, auf das Gespür, die Gefühle und auf innere Anteile. Ziel ist es, innere Suchprozesse zu ermöglichen und zu beginnen.

Innere Arbeit ist eine Grundlage spirituellen Lebens und wurde schon in den alten spirituellen Schulen der Antike und des Mittelalter betrieben. Natürlich haben sich Formen und Wege weiterentwickelt und man kann die heutige Ausgestaltung nicht mehr mit den damaligen Methoden vergleichen. Das Anliegen ist aber gleich geblieben: Den Menschen zu sich zu führen, in die eigene Tiefe, dabei auf innere Prozesse zu vertrauen und in Kontakt mit dem Reichtum unseres Unbewussten zu kommen.

In dieser Werkstatt biete ich unterschiedliche Methoden und Wege an, die Dich in Dein Inneres führen. Trancearbeit, aktive Imagination, geführte Meditationen, Selbsterforschung, Aufstellungsarbeit, Arbeit mit den Archetypen und anderes.

Da es sich um intensive Prozesse handelt, ist die Zahl der Teilnehmenden auf 8 beschränkt. Du solltest zudem offen für einen Austausch über eigene Themen und Gefühle sein und während der ganzen Zeit die Kamera angeschaltet lassen.
Zugleich gehört natürlich die Bereitschaft zu Verschwiegenheit unbedingt dazu.
In der Werkstatt für innere Arbeit im Oktober geht es um das Thema: Märchen als Ausdruck meines Lebenscriptes

Anmeldung


>