Zurück zu Erfahrung!

27. Februar 2021

Wenn wir versuchen Wirklichkeit zu beschreiben, dann greifen wir auf Bilder zurück. Das geht im Grunde auch nicht anders. Ebenso ist es mit spirituellen Erfahrungen. Wie will man solche besonderen Erfahrungen anderen mitteilen und selber einordnen, wenn man nicht in Bildern spricht? Eine exakte Sprache gibt es für sowas nicht und es wäre vielleicht auch nicht zu wünschen. Jedoch können "eingefrorene" Bilder, also Bilder die fest und starr geworden sind, und die wir lediglich übernommen haben, unsere Erfahrung ersetzen. Wir meinen dann solche Erfahrungen gemacht zu haben, aber statt dessen erinnern wir nur ein geronnenes Substitut und nicht die eigentliche Erfahrung. Es geht also darum zur Ursprünglichkeit der eigenen Erfahrung in aller Radikalität zurückzufinden. Und das heißt, im vorsprachlichen Bereich zu bleiben. Spüre und bleibe beim Spüren ohne es verstehen, begreifen oder erzählen zu wollen - zumindest vorerst nicht.
Dann wird jeder Augenblick zu einem Erlebnis und zu einer tiefen Erfahrung. Der Augenblick gibt sich Dir hin und Du Dich dem Augenblick. Mein heutiges Video hilft Dir dabei.


Das könnte Dich auch interessieren

jetzt ansehen
jetzt ansehen
  • Ich erinnere mich an Momente einer Reise, wo es nur meine Existenz gab und der Augenblick, der sich mir hingab. Und nach meiner Rückkehr von dieser Reise fragten Freundinnen “Wie war es?” Und ich sagte: “Toll, aber ich habe keine Worte dafür.” Instinktiv wusste ich, dass alle Worte dieser Erfahrung nicht gerecht werden bzw. sie sogar kaputt machen, zerreden würden. Ich für mich habe Bilder – und diese Bilder brauche ich, um mich an diese wertvollen Momente zu erinnern, sie wieder in mir lebendig werden zu lassen, das Leben wieder zu spüren.

    Spannend in deinem Video ist die Überlegung, diese Erfahrung des Lebens an sich in jedem beliebigen Moment machen zu können, zu jeder Zeit meine Existenz wahrnehmen zu können, meinen Körper und mein Dasein und die Begegnung in jeder Zelle zu spüren… mir fehlen hier ziemlich die Worte, aber genau das soll ja so sein 😉

    Dieses Video ist ganz großes Kino!

  • Ich kann das nicht jeden Moment leben, dennoch weiss ich das sich jeder Moment,jeder Augenblick mir diese moeglichkeit eröffnen will..bzw.kann. bilder sind manchmal sehr wichtig für mich,wichtiger als worte. Wie ein Symbol für eine Erfahrung.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Online-Kurs vom 4. - 24.12.2023

    Erwecke deine göttliche Kraft

    Wie du mit deinen drei Energiezentren arbeitest, um zu deinem inneren Licht zu finden und es für dein Leben nutzbar zu machen.

    >