Wie über den Glauben sprechen?

7. März 2020

Der Glaube und Spiritualität sind etwas sehr Persönliches, ja, Intimes. Wir machen Erfahrungen und wollen sie gerne teilen, wollen, dass die Menschen, mit denen wir leben etwas davon erfahren, mitgehen können, es verstehen. Und kaum haben wir begonnen zu erzählen, merken wir, mit wieviel Unverständnis wir konfrontiert werden. Viele Menschen möchten nicht über den Glauben sprechen und auch nicht über Spiritualität. Und dennoch gehört Spiritualität zu unserem Erfahrungshorizont und es wäre seltsam, überhaupt nicht darüber zu sprechen, es völlig ins Private und Intime zu verdrängen und dort zu belassen. Außerdem braucht es Menschen, die erzählen, was sie glauben und erfahren, um andere zu ermutigen, einen ähnlichen Weg zu gehen und nicht alleine damit zu sein. Wie also ist es möglich über den Glauben mit anderen zu sprechen? Wie ist es möglich von Spiritualität zu reden, ohne andere zu verschrecken und nur noch in ungläubige Augen zu schauen? Darüber möchte ich heute sprechen. Damit beantworte ich eine Frage von Dorothee. Dir einen lieben Dank für Deine Frage.


Das könnte Dich auch interessieren

jetzt ansehen
jetzt ansehen
  • Ich war sehr froh das meine beiden Enkel mich neulich gefragt habe nach Jesus,Maria,meinem angelus gebet amittag.voller Neugier.so konnte ich als Grossmutter von mir und meiner Spiritualität etwas an sie als neue Generation weitertragen….neugierig waren die vor allem auf das Bild Jesus mit Schafherde..

    • Es ist gut, wenn man auf Fragen antwortet anstatt Antworten zu geben, der keine Frage vorher ging. Eine wunderbare Gelegenheit war das mit den Enkeln. Schön, dass Du sie genutzt hast. David

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Online-Kurs vom 4. - 24.12.2023

    Erwecke deine göttliche Kraft

    Wie du mit deinen drei Energiezentren arbeitest, um zu deinem inneren Licht zu finden und es für dein Leben nutzbar zu machen.

    >